Aus der Abteilung

Sportliche Kompetenz bei der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim

Foto von: Fotos: hsgwm; wiesbadenaktuell.de; privat
Trainer und Funktionäre der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim

Die HSG steht für Ausbildung, Weiterentwicklung und Nachhaltigkeit in Sachen Handball. Dafür sind viele Kräfte im Hintergrund nötig oder Personen mit Handball Sach- und Fachverstand stellen sich verantwortungsvollen Ämtern in der Spielgemeinschaft. Eine Auswahl gefällig:

Steffen Weber, der ehemalige Bundesligaspieler gibt heute seine Erfahrungen aus rund 15 Jahren auf nationaler und internationaler Ebene als Jugendtrainer an die Talente der Region weiter. Die C-Jugend führte er vor zwei Wochen bis ins Finale um die Hessenmeisterschaft und wird in der neuen Spielzeit die B-Jugend der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim trainieren. Seine Stationen als Spieler führten ihn von der TG Hochheim, hier wurde er Deutscher Meister mit der C-Jugend, über Eintracht Wiesbaden zum Bundesligisten SG Wallau/Massenheim. Der Rückraumspieler reifte zum Nationalspieler. 83mal lief „Webber“ für die DHB Auswahl auf. 2003 wurde er Vize-Weltmeister. 2004 gewann er den Europameistertitel. 2005 wechselte der spielstarke Mittelmann zum Zweitligisten SG Kronau-Östringen. Weber beendete 2011 seine tolle Karriere beim damaligen Zweitligisten HSG Frankfurt Rhein-Main. Am 3. Februar 2012 gab Weber zusammen mit Jan-Olaf Immel in Wiesbaden in der Sporthalle am Elsässer Platz, sein Abschiedsspiel.

Der sportliche Leiter Mathias Beer wird die Verantwortung für die aktiven Mannschaften in der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim führen. Neben einem Gastspiel beim damaligen Zweitligisten Tuspo Obernburg, spielte „Matze“ lange Jahre für die SG Wallau/Massenheim in der Regionalliga und gehörte zum Kader des 1. Liga-Teams. Als Kapitän zählte der Torhüter 2007 zu den wichtigen Stützen im Meisterteam und feierte den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Matthias Beer beendete seine Karriere bei seinem Heimatverein TV Breckenheim in der Landesliga. In seinem letzten Spiel beim TV Petterweil zeigte er nochmals sein großes Können. Es gab stehende Ovationen der Halle beim Abpfiff. 

Als Jugendkoordinator ist Ralph Gaßmann der Verantwortliche für alle Jugendteams der HSG. Der frühere Zweitligaspieler begann seine Karriere bei der TSG Haßloch, hier wurde er Deutscher Meister mit der C-Jugend.  Durch sein Studium kam „Gaßa“ 1996 nach Mainz und schloss sich 1999 dem Regio-Team der SG an mit dem er die Meisterschaft in der Regionalliga Süd-West und den damit verbundenen Aufstieg in die 2. Handball Bundesliga feiern konnte. Als Spieler beendete er seine Karriere im Ländchen. Im Anschluss folgten Trainerstationen beim TuS Dotzheim und dem TV Idstein. Ralph Gaßmann ist Oberstudienrat am Elly-Heuss Gymnasium in Wiesbaden und gemeinsam mit Jan-Olaf Immel und Mathias Kunz Trainer der Handballtalentförderung Wiesbaden.

Als Cheftrainer wird Gilles Lorenz weiterhin auf der Kommandobrücke der 1. Mannschaft stehen. Als Spieler wurde er Oberliga-Meister mit dem TV Breckenheim und steht aktuell mit seinem Team auf dem Aufstiegsplatz in Hessens Handball-Oberhaus. Schon frühzeitig hat sich der Studiendirektor am Gutenberg Gymnasium in Wiesbaden der Ausbildung junger Talente verschrieben. Er war lange Jahre Jugendtrainer beim TVB, trainierte die Oberliga-Jugend der SG und war mehrere Jahre Auswahltrainer des Bezirks Wiesbaden. Zum sportlichen Höhepunkt in der Jugendarbeit zählte der Titel der Hessenmeisterschaft mit dem Jahrgang 1992.

Jens Ehrmann ist aktuell Trainer der 1. Mannschaft der HSG Wallau/Massenheim. Der Kreisläufer durchlief alle Jugendteams seines Heimatvereins, schaffte 1997 den Sprung ins Regionalligateam der SG, zählte zu den Aufstiegshelden aus dem Meisterjahr 2007 und wurde vom damaligen Trainer Martin Schwalb auch in der Bundesliga eingesetzt. Nach seinem Abschiedsspiel half „Jogi“ noch einmal beim TV Breckenheim in der Landesliga aus und trug maßgeblich zum Klassenerhalt in der Landesliga bei. Auch in der kommenden Runde wird Jens Ehrmann dem Trainerteam der HSG angehören.

Martin Lorenz kam in der C-Jugend aus Goldstein zur SG Wallau/Massenheim. Der Linksaußen spielte lange Jahre in Wallau, feierte mit seinem Team die Meisterschaft in der Regionalliga und zählte auch in der 2. Bundesliga zu den Abwehrspezialisten der Klasse. Zudem konnte er mit dem TV Breckenheim den Aufstieg in die Landesliga feiern und ist heute Trainer der 2. Mannschaft. Darüber hinaus ist der der Familienvater im Bereich Marketing und Kommunikation der HSG tätig.

Helmut Koch ist einer der erfolgreichsten Handballer der Region. Aus der Jugend kommend spielte er bis zu seinem Karrierende im Trikot des TVB und ging mit seinem Heimatverein durch „Dick und Dünn“. Als Spieler war er maßgeblich am rasanten Aufstieg der Ländcheshandballer bis in die 2. Bundesliga beteiligt und zählte auf Linksaußen immer zu den Stützen der Mannschaft. Insbesondere im Jugendbereich hat der Diplomsportlehrer großartige Arbeit geleistet. Als Trainer führte er unter anderem die Breckenheimer A-Jugend bis ins Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft und ist als Sportlehrer ein wichtiger Bestandteil des Models „Schule im Verein“, eine Partnerschaft zwischen der Grundschule und dem TV Breckenheim. Der 60-Jährige ist zudem 2. Vorsitzender des Vereins und Jugendleiter der Handballer.

Das Urgestein in Sachen Handball im Rhein-Main Gebiet: Fritz-Peter Schermuly. Ein Leben für den Handball und mit Handball. Der 75jährige feierte unzählige Erfolge. Der Linkshänder spielte für Eintracht Wiesbaden jahrelang in der 2. Bundesliga und schnupperte im Jahre 1977 Erstliga-Luft. Neben zahlreichen Stationen als Trainer führte er unter anderem den TV Breckenheim zum Meistertitel in der Verbandsliga und saß 1982 auf dem Trainersessel der SG in der Regionalliga. Zuletzt trainierte Fritz-Peter Schermuly die Bundesliga-Jugend der HSG VFR/Eintracht Wiesbaden, mit dem heutigem Nationalspieler Johannes Golla, bevor er 2018 wieder ins Ländchen zur HSG Wallau/Massenheim wechselte. Aktuell bereitet er die A-Jugend auf die Qualifikation zur Bundesliga Runde 2019/2020 vor.

Neben den namentlich erwähnten engagieren sich noch weitere kompetente Personen als Trainer oder Funktionär in der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim, die wir bei Gelegenheit noch vorstellen werden.

Wer jetzt beim Lesen des Berichtes Lust bekommen hat und sich bei der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim engagieren möchte, der kann sich gerne  per Mail an hsgbwm@online.de bei uns melden oder persönlich zu eine persönlichen Kennenlernen zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle, dienstags, von 18:00 bis 20:00 Uhr, Ländcheshalle Wallau (Rückseite der Halle, Verlängerung am Sportlereingang) vorbeischauen.