1. Mannschaft Berkant Bengil nimmt sich eine Pause vom Handballsport

HSG Breckenheim Wallau/Massenheim beendet erste Vorbereitung mit Auswärtssieg

Zweiter Erfolg der HSG B/W/M

Ende der ersten Vorbereitungsphase absolvierte das Team von Trainer Gilles Lorenz ein erfolgreiches  Testspiel beim Süd-Landesligisten TUS Griesheim. Das neu formierte Team gewann deutlich mit 36:25 und ließ zu keiner Phase Zweifel aufkommen, wer die heiße Platte in der kleinen Sporthalle als Sieger verlassen würde. In der Partie über 3x20 Minuten war Linksaußen Timo Treber mit 12 Toren wieder einmal bester Werfer. In der Abwehr wurde jedoch nicht konsequent genug  gearbeitet, so dass die Gastgeber zu oft unbedrängt zum Abschluss kamen. Die Vielzahl von Gegentoren gegen einen in seinen Mitteln limitierten Gastgeber war aber aus Sicht des Trainers eher einigen individuellen Fehlern und nicht energischem Zupacken geschuldet. Wie so oft im Handball, Abwehr ist nun mal auch Einstellungssache. 

Verlass war aber über die gesamte Spielzeit auf Goalie Vincent Robinson, der ein ums andere Mal den Hausherren mit tollen Paraden den Schneid abkaufte und die Patzer seiner Vorderleute ausbügelte. Bedauerlich und auch ärgerlich war die Knieverletzung von Paul Kaufmann, der bereits nach 12 Minuten das Feld verlassen musste, war er doch in einer unglücklichen Aktion von seinem Gegner am Knie getroffen worden, so dass er sich umgehend in die Hände von Physio Andreas Bauer begeben musste und die Partie nicht fortsetzen konnte. Auf seine Position rückten dann verschiedene Spieler, allen voran Marco Hoß und Daniel Manns, der es sich nicht nehmen ließ an seinem Geburtstag das dezimierte Team zu komplettieren, fehlten doch 10 Spieler aus verschiedensten Gründen. Gleichwohl war der Test eine gute Standortbestimmung nach schweißtreibenden Wochen der ersten Vorbereitungsphase, die überwiegend im Zeichen von Ausdauer, Kraft - und Stabilitätsübungen geprägt war. Im Angriff konnten gegen die über die gesamte Spieldauer praktizierte gegnerische 3:2:1 Abwehrformation verschiedene Varianten geprobt werden. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Ein Wermutstropfen fiel jedoch in den Siegesbecher, verabschiedet sich doch Mittelmann Berkant Bengil auf unbestimmte Zeit vom Handballsport. Der sympathische und tadellose Sportsmann gab dies unmittelbar nach Spielende seinem Team bekannt. Er will zunächst Abstand von Handball finden und sich neuen Herausforderungen stellen. Positiv aber, sein Pass bleibt bei der HSG. Und die Hoffnung auf eine Rückkehr geben die Verantwortlichen im Ländchen nicht auf. Als Fazit der ersten Vorberatung bleibt aus Sicht von Trainer Lorenz festzuhalten, dass alle Spieler mit großem Engagement, richtiger Einstellung, viel Fleiß und Spaß an ihre sportliche Aufgaben gehen. Jetzt ist aber erst einmal eine dreiwöchige Pause angesagt, die die Spieler mit individuellen Aufgaben versehen, nutzen werden, sich auf den zweiten Teil der Vorbereitung auf die Oberliga Hessen vorzubereiten.

Es spielten für die HSG: Robinson, Buckel (9), Kaufmann (1), Krebs (1), Treber (12), T. Mrowietz (4), Manns (3), Kamgaing (3), Luft (1), Hoß (1) und Bengil (1)